Ein etwas anderer Adventkalender

Statt wie gewöhnlich jeden Tag aus einem Adventkalender etwas zu entnehmen, wird der Adventkalender, der seit einigen Jahren in der evangelischen Kirche in Bad Soden aufgebaut wird, im Laufe der Adventszeit gefüllt. Kurz vor Weihnachten, darf dann die Schwalbacher Tafel die „Türen“ des aus 24 Holzkästen bestehenden Adventkalenders leeren und viele Spenden für ihre Kunden mitnehmen.

Dazu traf sich das Team der Schwalbacher Tafel mit einigen Kindern und Erzieherinnen der Kindertagesstätten Im Sonnengarten und Unterm Regenbogen in der Kirche und nach einigen Worten durch Pfarrer Heidrich und Pfarrer Spory und einem gemeinsamen Lied halfen die Kleinen eifrig beim Verladen der Gaben.

Die Aktion begann mit einem Familiengottesdienst am ersten Advent, der von den Kindertagestätten mitgestaltet wurde. Hier wurden die ersten „Türen“ des Kalenders durch die Eltern und Kinder aus den Kitas gefüllt. Über die Aktion wurde im Vorfeld per Mail und durch Aushänge sowie im morgendlichen Stuhlkreis informiert, wie Frau Wagner, stellvertretende Leiterin der Kita Unterm Regenbogen, erzählte. Frau Grimm, Erzieherin der Kita Sonnengarten, berichtete, wie begeistert die Kinder Taschen gepackt hätten und diese dann während des Gottesdienstes zum 1. Advent in den bereitgestellten „Adventkalender“ abgelegt haben.