Bufdi und Ehrenamtliche für die Schwalbacher Tafel gesucht

Für den Einsatz bei der Schwalbacher Tafel hat die Evangelische Familienbildung Main-Taunus ab sofort eine Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu besetzen. Des Weiteren werden Ehrenamtliche gesucht – zum einen als Beifahrer oder Fahrer:innen – zum anderen für den Einsatz im Tafelladen.

Der Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) ist nicht nur für junge Menschen eine Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln und sich sozial zu betätigen. Voraussetzungen für die Arbeit bei der Tafel sind Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Offenheit – und natürlich die Bereitschaft, mit anzupacken. Zudem ist ein Führerschein Klasse III für die Bufdi-Stelle notwendig. Zum Einsatzbereich der Stelle gehören die Abholung verwendbarer Lebensmittel aus den Supermärkten – zusammen mit den Tafelfahrern – sowie die Mitarbeit bei der Vorbereitung, Sortierung und Ausgabe der Lebensmittel. Aufgrund der Corona-Pandemie ist noch eine weitere Aufgabe hinzu gekommen. Trotz eingerichteter Schutzmaßnahmen wie Spuckschutzwände, Einkaufswagen sowie eine reduzierte Personenzahl pro Ausgabe, können einige Seniorinnen und Senioren nicht mehr in den Tafelladen kommen. Daher gibt es inzwischen einen Lieferservice, der alle 14 Tage Lebensmittel zu ihnen nach Hause bringt. Ab sofort sucht die Tafel wieder eine oder einen Bufdi für die genannten Tätigkeitsbereiche.

Zudem werden Ehrenamtliche gesucht, die Lebensmittel bei den Supermärkten abholen und auch bei schwereren Sachen tatkräftig anpacken können. Auch im Tafeladen wird punktuell noch Unterstützung benötigt.

Interessierte können sich an Judith Grafe, Leiterin der Schwalbacher Tafel, wenden unter Tel. 06196 /  560182 oder judith.grafe@dekanat-kronberg.de.